Diese Seite drucken

Webcams im Ostseebad Karlshagen

Bilder sagen mehr als tausend Worte: Werfen Sie öfter mal einen Blick auf die vier Webcams des Ostseebades und verschaffen Sie sich einen aktuellen Eindruck. Die Bilder werden stündlich aktualisiert.

Blick auf den Strand von Karlshagen

Bis zu 80 m breit ist der weiße feine „Eieruhrensandstrand“ in Karlshagen - jede Menge Platz für Kleckerburgenbauer, Badenixen und Sonnenanbeter. Wärmere Wassertemperaturen als anderswo an der Ostsee gibt es hier auch, da das flache Wasser auf den ersten 100 Metern durch die Sonne gut vorgewärmt wird. Auf insgesamt 1200 m bewachtem Badestrand sind spezielle Abschnitte sowohl als Hunde- wie auch als Sportstrand vorgesehen

 Karlshagen: Blick auf den Strand

 

Blick auf den Strandvorplatz

Der Strandvorplatz in Karlshagen ist kultureller und gesellschaftlicher Mittelpunkt des jungen Ostseebades. Der Neubau der Konzertmuschel und die Neugestaltung des zentralen Areals vor dem Hauptstrandzugang ließen Karlshagen nach seiner wechselvollen Geschichte im Jahr 2001 als Ostseebad wieder neu erstrahlen. Die liegende Strandschönheit im Zentrum des Strandvorplatzes ist in den vergangenen Jahren zu einem Markenzeichen des Ostseebades avanciert. Von Ostern bis Oktober finden hier viele Veranstaltungen statt.

Karlshagen: Strandstraße

 

Blick auf das „Haus des Gastes“

Hell, großzügig und freundlich wirkt das „Haus des Gastes“ in der Hauptstraße 4 nicht nur von außen – genau so werden Sie hier auch von den KollegInnen der Touristinformation empfangen. Im Obergeschoss des „Haus des Gastes“ können Sie in der Bibliothek nach der passenden Lektüre für den Strandkorb suchen oder in der Heimatstube ein wenig in die Zeiten von damals eintauchen.

Karlshagen: Haus des Gastes

 

Blick auf den idyllischen Yachthafen

Er ist der größte Hafen im deutschen Teil der Insel Usedom. An den modernen Steganlagen und Pierliegeplätzen finden 112 Schiffe ihren Platz. Qualität und Service erwarten den Hobbymatrosen in dem mit „3 Sternen“ ausgezeichneten Yachthafen. Alle anderen sollten es nicht verpassen hier ein fangfrisches Fischbrötchen zu kosten und dabei den ein- und auslaufenden Schiffen zuzusehen. Natürlich können Sie von hier auch diverse Ausflugsfahrten auf dem Wasser starten.

Karlshagen: Yachthafen

 

Tipp: Weitere Webcams auf der Insel Usedom finden Sie hier

 

156 Kommentare

  • Kommentar-Link Andreas Hutter Dienstag, 20 August 2013 18:59 gepostet von Andreas Hutter

    Hallöchen Karlshagen!
    Wir sind vor 4 Tagen wieder zurück aus Karlshagen und es war wie immer ein schöner Urlaub.
    Seit dem letzten Jahr hat sich wieder viel verändert in Karlshagen was uns sehr freut.
    Aber eine Frage hab ich noch.Wann gibt es endlich einen Fussgängerüberweg mit Zebrastreifen am Bahnübergang Richtung Peenemünde.Es sind immer so viel Leute Richtung ,,Mein Platz,, bzw Peenestrasse unterwegs und kein Autofahrer läst die Leute über die Strasse.Letzte Woche war ein älterer Herr sogar gestürzt.
    Bis nächstes Jahr und macht weiter so.

  • Kommentar-Link Lutz Bläsche Donnerstag, 15 August 2013 19:21 gepostet von Lutz Bläsche

    Hallo Karlshagen!!!! Am Montag kommen wir wieder . Meinen Mann zieht es immer wieder an diesen schönen Ort. Er war zu DDR zeiten hier im Ferienlager und hat sich förmlich in diesen Strand und Ort verliebt :-)))). Schöne Grüße aus Bautzen

  • Kommentar-Link Beate Petrifke Dienstag, 06 August 2013 14:13 gepostet von Beate Petrifke

    Auch uns war aufgefallen, dass viele Radfahrer am Spielplatz nicht absteigen. Die Schilder, auf denen zum Absteigen gebeten wird, sind wirklich nicht gut zu lesen. Zu viel Text, klein geschriebene Schrift. Stellt einfach Schilder am Anfang und am Ende vom Spielplatz auf, wo mit großer Schrift draufsteht: " Fahrradfahrer absteigen!" Ansonsten war unser Urlaub in Karlshagen wieder ganz toll. Viele nette Leute, tolles Wetter. Danke an alle und auch mal ein Dank an die Verkäufer und Verkäuferinnen, die immer am Sonntag für uns Urlauber an der Kasse sitzen müssen.

  • Kommentar-Link Familie Frindt Montag, 05 August 2013 09:50 gepostet von Familie Frindt

    Hallo! Wir hatten einen wunderschönen Urlaub in Karlshagen! Auch unsere Vermieter von dem Ferienhaus waren sehr, sehr nett und die Unterkunft sehr gemütlich. Aber eines muss ich leider bemängeln: es fehlen öffentliche Mülleimer. Wir sind von der Hauptstr. zum Hafenfest gelaufen, mit Hund... Für uns als Hundebesitzer ist es selbstverständlich, sein "großes Geschäft" zu entfernen. Allerdings ist es nicht spaßig mit der Tüte ewig spazieren zu gehen. Den ersten öffentlichen Mülleimer hatten wir erst auf dem Hafenfest selbst entdeckt. Auch das Stück Wiese vor dem Grundstück unserer Vermieter wird als Mülleimer benutzt....
    LG bis zum nächsten Jahr :-)

  • Kommentar-Link Ard de Zeeuw Montag, 05 August 2013 08:49 gepostet von Ard de Zeeuw

    Hallo,

    als nicht Ortskundiger ist der Spielplatz erst recht spät zu erkennen. Das Schild (Vom Campingplatz kommend) in dem Fahrradfahrer gebeten werden das Rad 50 Meter zu schieben ist eine Witz, (wie gesagt, es wird darum gebeten und es ist kein offizielles Fahrradverbotsschild) steht mitten in einer Hecke und der Hinweis ist für einen Fahrradfahrer unmöglich während der Fahrt zu lesen.

    Eine eindeutige Beschilderung würde hier schon Abhilfen schaffen,

    Ansonsten waren die 14 Tage mal wieder erste Sahen zumal uns die Sonne mehr als verwöhnt hatte.

    Schöne Grüsse nun wieder aus dem sommerlichen Düsseldorf

    Ard de Zeeuw

  • Kommentar-Link Dieter Frenzel Freitag, 02 August 2013 14:30 gepostet von Dieter Frenzel

    Liebe Familie Neumann
    Ich bin Mitglied im Gemeinderat und arbeite im Ausschuss für Verkehr und Sicherheit. Auch uns ist dieses ernste Problem im Bereich des Spielplatzes bekannt. Aber leider haben wir noch keine Lösung gefunden. Drängelgitter in diesen Bereich müssen wir ablehnen. Wir würden dann Kinderwagen, Rollstuhlfahrer u.ä. behindern. Wir wissen das Radfahrer, die wir gern sehen, aber ein immer größeres Problem werden. Leider gibt es eine nicht gerade kleine Gruppe, die sich an Regeln, Beschilderungen usw. nicht halten. Wir arbeiten aber trotzdem weiter an schrittweisen Lösungen.
    M.f.G. Dieter Frenzel

  • Kommentar-Link Team Touristinfo Donnerstag, 01 August 2013 15:36 gepostet von Team Touristinfo

    Liebe Familie Neumann,
    die Unvernunft vieler Radler in diesem sensiblen Promenadenbereich vor dem Spielplatz ist in der Tat nicht nachvollziehbar. Auch wir haben schon viele mögliche Varianten durchgespielt, um den Problem entgegen zu treten. Im Moment wird über eine große Anbringung von Verbotsschildern auf dem Boden nachgedacht. Eine Anbringung von „Fahrbahnverengungsgeländern“ ist leider nicht möglich, weil der Promenadenbereich für die Fahrzeuge des Eigenbetriebes (Strand- Promenadenreinigung etc.) noch befahrbar bleiben muss – selbstverständlich nicht zu den Spielzeiten der Kinder. Ich hoffe Sie merken, dass wir an dem „Problem“ dran sind.
    Karlshagen freut sich auf einen erneuten Besuch von Ihnen. Ihr Team der Touristinfo Karlshagen

  • Kommentar-Link Familie Neumann Dienstag, 30 Juli 2013 16:25 gepostet von Familie Neumann

    Es war wieder ein toller Urlaub in Karlshagen. Super Wetter, tolle Unterkunft (vielen Dank nochmal an Familie Bluhm vom Wiesengrund) und nur nette Leute.
    Eine kleine Anmerkung oder "Kritik" haben wir aber: Der große Spielplatz "Karlchens Zauberwald" ist der absolute Hammer. Ganz toll für Kinder zum spielen und austoben. Was uns gar nicht gefallen hat ist, dass vermutlich 80% der Radfahrer nicht lesen können oder wollen!! Denn an beiden Seiten des Spielplatzes steht ein Schild (wenn auch nicht Riesengroß, aber zu lesen) auf dem eindeutig steht, dass man vom Fahrrad absteigen und das Fahrrad schieben möchte (für den kurzen Bereich vor dem Spielplatz). Grund ist: die Eltern sitzen meist gegenüber auf den Parkbänken, dazwischen der "Fußweg/Radweg". Wie Kinder nun mal sind laufen sie ohne zu gucken rüber um zu ihren Eltern oder wieder zurück zum Spielplatz zu gelangen. Das ist ziemlich gefährlich wenn die Radfahrer nicht absteigen sondern durchfahren. Wir mussten leider täglich beobachten wie Kinder vor der gefährlichen Situation standen und beinahe mit Fahrradfahrern kollidierten.
    Ist es hier vielleicht möglich auf dem Weg solche Geländer zu bauen, bei denen man gezwungen ist abzusteigen und im zick zack mit dem Fahrrad durch zu laufen?? Oder vielleicht müssten neue, größere Schilder mit grelleren Farben angebracht werden !?
    Ansonsten kommen wir natürlich gerne nächstes Jahr wieder nach Karlshagen. Liebe Grüße aus Berlin von Familie Neumann

  • Kommentar-Link Dörrich Moni Donnerstag, 25 Juli 2013 07:47 gepostet von Dörrich Moni

    noch 15 Tage !!! Wir freuen uns rießig und sind sicher, das es ein toller Urlaub werden wird :)
    Moni D. aus Weigendorf Oberpfalz

  • Kommentar-Link Haller Sonntag, 21 Juli 2013 17:21 gepostet von Haller

    Nur noch 2 Wochen , dann hat uns Karlshagen wieder und wir Karlshagen. Schon seit vielen Jahren halten wir dem Hafen unsere Treue. Ein kleiner Traum, der jedes Jahr wahr wird.
    Bis dahin, 2 Auerstedter und 2 Vierbeiner